Es läuft …

Eigentlich sollte ja heute der große Tag sein, an dem mein neuer Roman „Nicht von dieser Welt“ veröffentlich wird. Aber Amazon war mal wieder schneller als erwartet. Bereits wenige Stunden, nachdem ich das Buch am Mittwoch feierlich hochgeladen hatte, war es bei Amazon gelistet. So habe ich die Veröffentlichung kurzerhand um einen Tag auf gestern vorgezogen.
Gleichzeitig hatte ich Mittwochabend die Preisaktion für meinen Debütroman „Soap“ beendet. So dass dieser am Donnerstag zum ersten Mal wieder für den normalen Preis von 2,99 Euro im Verkauf war. Es stand also ein Super-Donnerstag an mit zwei großen Fragen:

1. Wie startet „Nicht von dieser Welt“?

Gut! Sehr gut! Nachdem ich am Morgen vor allen anderen die Abonnenten meiner Mailingliste informiert hatte, gab es bereits früh erste Verkäufe. Da Amazons Verkaufsstatistiken gerne ein paar Stunden hinter der Realität her hängen, waren 8 Verkäufe um die Mittagszeit schon einmal ermutigend. Die ersten Verkaufsränge des eBooks waren dann auch gleich zwischen 2000 und 4000. Das war aber nichts dagegen, was am Nachmittag und Abend passieren sollte. Plötzlich waren es 15, 18, 29, 33 Verkäufe! Der Rang kletterte auf 666, dann 557, 375 und als ich abends ins Bett ging war es schon Platz 288! Damit hätte ich so schnell wirklich nicht gerechnet.
Das gute Erwachen kam aber erst heute Morgen, als die abendliche Verkäufe von Amazon nachgeliefert wurden: Insgesamt sind 64 eBooks am ersten Tag verkauft worden – das reichte auf Anhieb für Rang 196 in der Tagesabrechnung! Wow!

Von dieser Welt

 

2. Würde „Soap“ sich auch bei einem Preis von 2,99 Euro verkaufen?

Ja! Erst sah es gar nicht danach aus. Denn nachdem ich mich Donnerstagmorgen noch über die 42 verkauften Bücher vom Vortag gefreut hatte, passierte in der Verkaufsstatistik erst einmal gar nichts. Der Verkaufsrang geriet schnell in den freien Fall. Erst um 18 Uhr gab es den ersten Verkauf für 2,99 Euro! Als ich ins Bett ging, waren es gerade einmal drei Verkäufe. Das wäre ein dramatischer Einbruch gewesen. Aber dann auch hier am Morgen der Grund zur guten Laune: Plötzlich meldete Amazon insgesamt 18 Verkäufe für den Donnerstag! Auch wenn der Rang deutlich abgerutscht war (von um die 200 auf um die 400), ist dies sehr erleichternd. Und: Da ich bei Verkäufen von 2,99 Euro am Ende 2 Euro Gewinn mache, aber bei 99 Cent nur 34 Cent bei mir bleiben, hatte ich meine Tageseinnahmen fast verdoppelt. Die Preisumstellung hat sich also zumindest am ersten Tag gelohnt!

Und jetzt?

Nach diesem motivierenden Donnerstag sind natürlich noch längst nicht alle Fragen beantwortet. Denn nun geht es Tag für Tag weiter: Wie wird es heute mit „Nicht von dieser Welt“ aussehen? Welches Ranking ist drin? Aktuell ist das Buch noch einmal ein wenig gefallen, es gibt aber auch schon wieder Verkäufe.
Und bleibt „Soap“ so stabil? Auch hier gab es heute schon wieder Verkäufe, das Ranking ist sogar mal ein wenig hochgeklettert. Aber um von einem Erfolg zu sprechen, sind wir bei beiden Projekten noch ein Stück weit vom Ziel entfernt. Ich werde berichten, wie es weitergeht …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.