August

In aller Kürze die neuesten Verkaufszahlen für meine Werke „Soap“ und „Irgendwas ist immer“.

Die Verkaufszahlen

Insgesamt wurden von „Soap“ bis Ende Juli 1730 Bücher verkauft. 177 Taschenbücher und 1553 eBooks. Dazu kommen über 60 als Rezensionsexemplar oder Dankeschön versendete Taschenbücher.

Im monatlichen Verlauf sehen die Zahlen nun so aus:

  Nov. Dez. Jan. Feb. März Apr. Mai Juni Juli Aug
TB 38 81 27 10 6 2 0 6 2 5
eBook 23 65 66 45 29 6 201 909 165 44
Gesamt 61 146 93 55 35 8 201 915 167 49

Auch wenn mal wieder ein paar Taschenbücher verkauft wurden, so gehen die Zahlen weiter deutlich zurück. Das hängt sicherlich mit dem ebenfalls nachlassenden Erfolg von „Nicht von dieser Welt“ zusammen, das gerade im Juli „Soap“ noch mitgezogen hat.

Bei „Irgendwas ist immer aus“ sehen die Zahlen so aus:

  Februar März April Mai Juni Juli Aug.
Verkauft 39 222 14 16 44 38 24
Verliehen 7 70 2 1 3 5 2
Gesamt 46 292 16 17 47 43 26

Insgesamt wurden nun 487 eBooks von „Irgendwas ist immer“ entgeltlich unters Volk gebracht – 397 verkauft und 90 verliehen.

 

„Irgendwas ist immer“ exklusiv bei Bookrix

Bei „Irgendwas ist immer“ wird sich nun etwas verändern. Es gibt keine Ausleihen bei Amazon mehr, weil das eBook nicht mehr bei KDP Select gemeldet ist. Dafür habe ich es nun bei der Buchcommunity Bookrix reingestellt, die auch Distributor ist und zur Zeit dafür sorgt, dass „Irgendwas ist immer“ in so ziemlich allen eBook-Shops zu kaufen sein wird, die es in Deutschland gibt. Von iTunes über Weltbild bis zu beam-eBooks und vielen mehr!

Und: Bookrix hat „Irgendwas ist immer“ nun auch noch einmal neu bei Amazon reingestellt, weil zur Zeit nur eine Distribution überall oder gar nicht möglich ist. Dadurch musste ich auch den Preis auf 99 Cent ändern, denn manche Shops akzeptieren nur bestimmte Werte – und der Preis muss natürlich überall gleich sein. Trotzdem und auch trotz zwischengeschaltetem Distributor verdiene ich an einem Verkauf von „Irgendwas ist immer“ nicht weniger als vorher. Denn bei Amazon bekommt man unter 2,60 Euro Verkaufspreis als Selfpublisher nur 35% der Einnahmen – Bookrix hat aber einen Deal mit Amazon, durch den auch im niedrigen Preissegment 70% gezahlt werden …

Ich bin nun sehr gespannt, ob sich dadurch neue Verkäufe ergeben werden. Aber selbst wenn nicht: Dies ist auch wieder ein Testballon, denn als nächstes möchte ich meinen Bestseller „Nicht von dieser Welt“ außerhalb von Amazon anbieten und suche einen geeigneten Partner dafür. Bookrix sammelt zur Zeit besonders durch Freundlichkeit und Engagement enorm Punkte. Ich werde ausführlicher über das Thema Distribution berichten, wenn es dann mit „Nicht von dieser Welt“ soweit ist …

4 Kommentare

Alexandra von BookRix

Lieber Michael,
Echt toll, dass Du jetzt mit „Irgendwas ist immer“ bei uns vertreten bist.

„BookRix sammelt zur Zeit besonders durch Freundlichkeit und Engagement enorm Punkte“ .

Vielen Dank für die Blumen, habe mich gerade sehr darüber gefreut. Bis bald. Herzliche Grüße, Alexandra

Antworten
Sam

Da bin ich ja mal gespannt auf Deine Erfahrungen mit Bookrix – ich hab meine Bücher neben Amazon auch bei Xinxii eingereicht, weil ich dort Amazon von der Distribution ausnehmen kann, allerdings dauert es leider ewig, bis Xinxii die Bücher in die anderen Shops bringt, weswegen eine Alternative interessant wäre.

Antworten

Schreibe einen Kommentar zu Michael Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.