Soap – Das Preisausschreiben

Hier alle Infos zum ultimativen Preisausschreiben „Gewinne einen Autor“ rund um meinen Roman „Soap„.

Die Preise

Es gibt gleich fünf Preise zu gewinnen, die alle mit mir als Autor zu tun haben.

The writing chef
  1. Ich komme zu einem Abendessen in Deine Stadt und stehe Dir und einer Person Deiner Wahl Rede und Antwort über das Autorenleben. Entweder lade ich Dich in ein örtliches Restaurant ein. Oder ich bekoche Euch (auf meine Kosten) bei Dir zu Hause! Das kannst Du entscheiden.
  2. Ich schreibe einen Kurztext Deiner Wahl für Dich. Sei es ein Liebesbrief an die Angebetete / den Angebeteten, eine Dankesrede für den Kegelverein oder eine Kurzgeschichte über ein Erlebnis von Dir – alles ist möglich.
  3. Wenn Du selbst von einer Karriere als Autor träumst und ein Manuskript oder Drehbuch in der Schublade schlummern hast, lese und analysiere ich es für Dich, gebe Dir (per Mail und Telefon) meine ehrliche Einschätzung und Tipps für Verbesserungen.
  4. In meinem nächsten Buchprojekt wird es eine sympathische kleine Nebenfigur geben, die Dir nachempfunden ist. Mit Deinem Namen, Deiner Herkunft, Deinem Beruf und Deinen wesentlichen (positiven) Charakterzügen – natürlich kommt nur von Dir rein, was Du auch möchtest. (Und Du darfst das Manuskript vor der Veröffentlichung lesen …)
  5. Last but not least: Auf Lebenszeit bekommst Du alle meine neuen Bücher kostenlos und signiert sofort nach Erscheinen von mir zugesendet.

Und da hier ein Preis toller ist als der andere, wird den Gewinnern nicht automatisch ein bestimmter Preis zugeordnet, sondern es funktioniert so: Der Erste darf aus allen fünf Preisen auswählen, der Zweite aus den übrig gebliebenen vier Preisen, der Dritte aus den dann übrigen drei usw.

 

Was muss man tun um zu gewinnen?

Teilnehmen kann man, indem man ein möglichst originelles Foto (oder Video) erstellt, auf dem das Cover von „Soap“ zu sehen ist. Und dieses Foto (oder Video) muss dann an einem öffentlichen Ort im Internet gepostet werden. Konkret nimmt man also teil, indem man an die Mailadresse michael at michaelmeisheit dot de einen Link sendet, auf dem das Foto (oder Video) mit dem Cover von „Soap“ zu finden ist.

Soap Buchcover

Die einfachste Variante wäre z.B., dass man das Buch abfotografiert und das Foto in seinen eigenen Blog oder auf seine eigene Facebook-Seite stellt. Da aber bei der (Vor-) Auswahl der Gewinner Originalität beim Foto UND beim Link ausschlaggebend sind, wäre es eher anzustreben, dass man ein Nacktfoto von George Clooney mit „Soap“ in der Hand auf die Startseite von Spiegel online bekommt. Beide Faktoren – Originalität des Fotos und Berühmtheit der Internetseite kommen zu je 50% in die Wertung. So ist also ein einzigartiges, witziges Foto, das Du an zehn Follower getwittert hast, ungefähr so gut wie im unscharfen Hintergrund mit dem Buch zu winken, während Merkel ein Interview in der Tagesschau gibt. Alles klar?

 

Wie werden die Gewinner ermittelt?

Aus allen eingesendeten Links wählt eine Jury die fünf besten Einsendungen aus, die sodann hier auf der Seite zur Abstimmung durch die Blogbesucher gestellt werden. Es gewinnt der Link mit den meisten Stimmen. Die Jury besteht aus der Buch-PR-Agentin und Bloggerin Gesine von Prittwitz, dem Schauspieler und Lukas-Darsteller in den Buchtrailern von „Soap“ Simon Mantei und mir.

 

Bis wann kann man mitmachen?

Bei solch einer komplexen Aufgabe braucht es natürlich etwas Zeit. Man kann ab sofort teilnehmen bis Freitag, den 22. März 2013. Mails, die bis Punkt 24 Uhr an michael at michaelmeisheit dot de gesendet werden, kommen in die Bewertung. Wenige Tage später wird es dann für zehn Tage die Abstimmung geben, nach der die endgültigen Gewinner feststehen.

 

Was ist noch wichtig?

Es ist Dir selbst überlassen, ob bzw. wie Du den Internetusern, die Dein Posting sehen, erklärst, was es damit auf sich hat. Natürlich freue ich mich über Hinweise und Links auf das Preisausschreiben, den Roman oder diesen Blog, aber das ist KEIN Faktor bei der Auswahl der Finalisten.

Selbstverständlich darfst Du aber nicht durch Dein Posting Gesetze brechen o.ä. Das führt sofort zum Ausschluss.

 

Das Kleingedruckte – die genauen Regeln:

Zu Preis 1:
Im Normalfall komme ich für das Abendessen an Deinen Wohnort. Dieser muss aber innerhalb von Deutschland liegen. Solltest Du im Ausland leben, kannst Du jedoch eine deutsche Stadt Deiner Wahl angeben, in der wir das Treffen machen. Um meine Anreise und Unterbringung kümmere ich mich in jedem Fall selbst.
Natürlich kannst Du ein Restaurant vorschlagen für das Abendessen. Das werde ich wahrscheinlich auch gerne annehmen, aber die letzte Entscheidung liegt trotzdem bei mir. Versprochen ist ein gutes Essen mit mindestens drei Gängen und Weinbegleitung (oder Getränken Deiner Wahl).
Auch wenn ich bei Dir zu Hause koche, gibt es drei Gänge und Getränke. Ich höre mir natürlich Deine Vorlieben und Abneigungen an, aber entscheide dann selbst, was ich koche. Glaub mir: Es wird lecker!
Eine Person Deiner Wahl ist „im Preis inbegriffen“. Falls Du möchtest, dass weitere Freunde an dem Abend teilnehmen, ist dies gerne möglich – aber diese dann bitte auf eigene Kosten.
Ich werde versuchen, diese Reise mit etwas Marketing für „Soap“ zu verbinden, z.B. durch weitere Termine, Fotos oder Presseberichte. Du entscheidest selbst, ob und wie Du dabei mitmachst.

Zu Preis 2:
Unter „Kurztext“ verstehe ich einen Text, der fünf Normseiten nicht überschreitet. Den Text bekommst Du mindestens als Word-Datei und als signierten Ausdruck. Mit ihm bekommst Du das Recht, ihn nach Belieben zu verwenden, zu veröffentlichen, zu veräußern usw.  Es ist dann wirklich DEIN Text! Ich biete an, ihn auch hier im Blog zu veröffentlich, aber Du entscheidest darüber, ob ich das darf.

Zu Preis 3:
Für meine Analyse eines Deiner Werke sollte dieses nicht umfangreicher als 1000 Normseiten sein. Ich werde kein Korrektorat machen (also Rechtschreib- und Grammatikfehler anmerken), sondern ausschließlich inhaltliches Feedback geben zum Text insgesamt. Dafür wird es eine mindestens drei Normseiten lange schriftliche Analyse geben und mindestens ein Telefonat zur Erläuterung und Diskussion. Über den Inhalt deines Werkes bewahre ich natürlich Stillschweigen.

Zu Preis 4:
Die Nebenfigur wird mindestens auf zwei Romanseiten in meinem nächsten Projekt vorkommen. Sie ist Dir nachempfunden, aber natürlich nur in dem Rahmen, den Du vorgibst. Wenn Du z.B. Deinen Nachnamen nicht genannt haben willst oder dass Du eine Glatze hast, dann schreibe ich das auch nicht. Du wirst das Manuskript des Werkes vor Veröffentlichung lesen dürfen und musst der Verwendung von „Dir“ zustimmen. Falls wir uns partout nicht einigen können, nehme ich die betreffenden Stellen natürlich raus. Mein „nächstes Buchprojekt“ ist noch in diesem Jahr zu erwarten. Dafür gibt es aber natürlich keine Garantie.

Zu Preis 5:
Du bist selbst dafür verantwortlich, dass ich zu jeder Zeit Deine aktuelle Adresse habe und Dir Neuerscheinungen zusenden kann. Es geht hier nur um Taschenbücher / eBooks, nicht um Drehbücher bzw. die daraus entstehenden Serienfolgen oder Filme.

Wenn die ersten vier Gewinner ihre Preise ausgewählt haben und der Fünfte nicht glücklich ist mit seinem Preis, weil er nun mal kein Manuskript hat oder nicht mit mir essen will, kann er immer auch auf „alle Bücher auf Lebenszeit“ wechseln.
Eingelöst werden die Preise so zeitnah wie möglich nach Absprache zwischen Dir und mir – das Abendessen sollte z.B. noch im April / Mai stattfinden …

Zu Deiner Aufgabe:

Das Foto vom Cover von „Soap“ kann sowohl eine Ablichtung des Buches sein als auch die eines Cover auf einem eBook-Reader. Oder gar ein zehn Meter mal zehn Meter großes Plakat, das Du aus dem Cover gemacht hast und bei Dir an den Balkon hängst. Der Kreativität ist hier keine Grenze gesetzt.

Während es unerheblich ist, wann das Foto gemacht wurde, muss das Posting innerhalb des Wettbewerbzeitraums erfolgt sein (zwischen dem 7.2. und dem 22.3.). Man kann also auch früher gemachte oder bereits irgendwo gepostete Fotos noch einmal nehmen, muss sie aber erneut posten.
Bei Seiten, auf denen Postings schnell wieder verschwinden, ist als Beweis auch ein Screenshot zulässig.
Auch das Posten des Fotos in anmeldepflichtigen Foren ist zulässig, solange sich dort jeder (also auch die Jury-Mitglieder) ohne besonderen Aufwand anmelden können. Du solltest dabei allerdings bitte die Forenregeln beachten.
Man kann übrigens mit beliebig vielen Fotos/Links am Wettbewerb teilnehmen – dies erhöht allerdings nicht die Gewinnchancen einer Einsendung.

Du musst auf jeden Fall das Recht am eingesendeten Foto haben – also bitte nicht das Foto von jemand anderem verwenden ohne dessen Zustimmung. Ebenso sollten alle Personen, die ggf. auf dem Foto zu sehen sind, Dir die Zustimmung gegeben haben, dass das Foto öffentlich verwendet werden darf.

Mit der Zusendung des Links gibst Du mir das Recht, das Foto für diesen Wettbewerb unentgeltlich zu nutzen. Das heißt, dass ich es posten, veröffentlichen, verlinken usw. darf. Ich werde ausgewählte Bilder zum Beispiel auf Facebook oder über meinen Twitteraccount auch während des laufenden Wettbewerbs veröffentlichen. Wenn ich Deinen Namen in diesem Zusammenhang oder im Gewinnfall nenne, kürze ich auf Wunsch den Nachnamen ab.

WICHTIG: Die Teilnahmemail sollte neben dem Link mit dem Foto folgende Angaben enthalten: Deinen Namen und Deine Adresse. Den Ort, an dem Du im Gewinnfall das Abendessen abhalten möchtest. Und bitte auch einen Hinweis, falls ein Gewinn NICHT für Dich in Frage kommt. Sonst ist am Ende niemand dabei, der sein Manuskript gelesen haben will.
Falls Du noch keine 18 Jahre alt bist, muss die Mail auch eine Einverständniserklärung Deiner Eltern enthalten. Nicht dass die sich nachher wundern, wenn ich zum Kochen vor der Haustür stehe.

Hier noch einmal die MAILADRESSE: michael at michaelmeisheit dot de. Anstellt des „at“ muss natürlich ein @ stehen. Anstellt von „dot“ ein Punkt. Das ist hier so umständlich formuliert, damit Spam-Roboter die Adresse nicht finden und mich zumüllen …

Ach ja, und: Der Rechtsweg ist ausgeschlossen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.