Schlagwort: Drehbuch

Niemals geht man so ganz

Warum ich nach zwanzig Jahren als Drehbuchautor bei der „Lindenstraße“ aufhöre. Als ich 1997 an meiner ersten Storylinesitzung der „Lindenstraße“ teilnahm, steckte Klaus Beimer mitten im Abi, Olaf Kling hatte soeben aus Versehen mit einer Handgranate seine Wohnung in die Luft gejagt und Hajo Scholz war noch glücklich mit seiner Berta verheiratet. Die erste Folge,… Weiter »

Read more »

Von der Idee zur Geschichte

„Ideen zu haben ist himmlisch. Sie auszuarbeiten die Hölle“. Dieses Zitat von Maurice Maeterlink stand auf dem Handout, das ich bei meinem ersten Drehbuchwochenendseminar Anfang der Neunziger Jahre als junger Mann bekommen habe. In der Alten Feuerwache in Köln hatte ein bis heute wenig bekannter Drehbuchautor Hobbyschreiber in einem schlecht geheizten Raum versammelt, um ihnen… Weiter »

Read more »

Fernsehen ist durch

Man muss kein Prophet sein, um das vorherzusehen: In fünf, spätestens zehn Jahren wird es das Fernsehen, so wie wir es heute kennen, so wie es die meisten von uns ihr Leben lang kannten, nicht mehr geben. Dass ein Sender bestimmt, was wir wann anschauen, wird allenfalls bei Live-Events bzw. Sportübertragungen noch eine Rolle spielen…. Weiter »

Read more »

Sambia

Es gibt ja nicht nur die „Lindenstraße“ und „Soap“ in meinem Autorenleben, sondern auch andere Projekte. Ein Spielfilm ist schon seit Anfang letzten Jahres in der Umlaufbahn – ein wirklich spannendes Projekt! Thilo Graf Rothkirch, eigentlich bekannt als Produzent erfolgreicher Animationsfilme wie „Der kleine Eisbär“ oder „Lauras Stern“, plant mit seiner gemeinnützigen Stiftung „Save our… Weiter »

Read more »

Add a friend

Als Drehbuchautor erlebt man immer wieder Moment einer leicht gespaltenen Persönlichkeit. Man wünscht jeder neuen deutschen Serie, das sie Erfolg haben möge – denn dass kann ja nur positive Auswirkungen auf die eigene Arbeit haben. Gleichzeitig ärgert man sich, wenn die Drehbücher selbiger Serie nicht das Maximum rausholen und so ein Erfolg also zweifelhaft wäre…. Weiter »

Read more »

Anmerkungen

Zur Zeit trudeln bereits die ersten Anmerkungen der Testleser für meinen Roman „Soap“ ein. Und auch hier im Blog gibt es ja schon reichlich Anmerkungen zu den bisher vorab veröffentlichen Kapiteln. Anmerkungen, die ich bei der letzten großen Überarbeitung des Manuskripts berücksichtigen werde. Denn es sind Anmerkungen, die mir wirklich weiterhelfen. Ich war in den… Weiter »

Read more »

Lindenstraße – Folge 1395 – Bolivien

Bei der „Lindenstraße“ ist es so, dass wir Autoren immer einige Folgen am Stück schreiben. Heute hat mit der Folge 1395 „Bolivien“ wieder mein Block begonnen. Ab jetzt sehe ich die laufenden Folgen als „meine Folgen“, was natürlich streng genommen falsch ist. Denn die Geschichten haben alle Autoren gemeinsam entwickelt. Lediglich die szenische Ausführung, der… Weiter »

Read more »

Aus dem Leben eines Autors …

Ein paar Kurzmeldungen aus meiner Arbeit: Am Sonntag um 18:50 startet bei der „Lindenstraße“ meine Drehbuchstaffel. Die nächsten zwölf Folgen stammen aus meiner Feder. Los geht es mit der Folge 1395 „Bolivien“, deren unten stehender Trailer jetzt schon eine Besonderheit aufweist. Darin kommt nämlich eine Szene vor, die am Sonntag durch eine Aktualisierung ersetzt sein… Weiter »

Read more »

Immer wieder montags …

Es gibt ja tatsächlich immer noch „Lindenstraße“-Zuschauer, die sich wundern, wie wir bei politischen Themen so aktuell sein können. Von hellseherischen Fähigkeiten bis zu Live-Ausstrahlungen der Sendungen wurde uns da schon viel unterstellt. Die Antwort ist natürlich banaler: Wir drehen zumeist eine Szene kurz vor Ausstrahlung neu. Ab kommenden Sonntag laufen in der „Lindenstraße“ wieder… Weiter »

Read more »

Drehbuch schreiben Geld verdienen (III)

http://www.youtube.com/watch?v=kadE27np6aU&feature   Es ist ja eine berechtigte Frage. Wenn ich mich trotz einem Mangel an Arbeit und großen Qualen als Drehbuchautor etabliert habe, was verdiene ich denn dann? In meinen Verträgen steht regelmäßig, dass ich Stillschweigen zu bewahren habe über das, was ich konkret für das jeweilige Projekt bekomme, deswegen werde ich zu meiner eigenen Arbeit… Weiter »

Read more »