Über mich

Foto: Steven Mahner

Ich bin Jahrgang 1972 – habe an der Filmakademie Baden-Württemberg Film studiert – mit dem Schwerpunkt „Drehbuch“. Sozusagen vom Studium weg wurde ich 1997 als Drehbuchautor für die Fernsehserie „Lindenstraße“ engagiert. In den letzten zwanzig Jahren habe ich mehr als 300 Folgen für die Endlosserie geschrieben. Nebenher habe ich als Autor bei der Telenovela „Rote Rosen“ gearbeitet. Außerdem wurden von mir diverse Serienkonzepte und Spielfilme entwickelt. Verfilmt wurde die Familienkomödie „Dann kam Lucy“, die im April 2012 in der ARD ausgestrahlt wurde.

2012 entdeckte ich das Selfpublishing und startete mit meinem Debütroman „Soap“ ein Abenteuer, das bis heute anhält. Unabhängig und selbständig die eigenen Werke veröffentlichen zu können, sehe ich als ein einzigartiges Geschenk für jeden Kreativen. Nach der Kurztextsammlung „Irgendwas ist immer„, veröffentliche ich 2013 unter dem Pseudonym Vanessa Mansini den Blogroman „Nicht von dieser Welt„, der zum Überraschungshit wurde. Das eBook landete auf Platz 1 der Kindle-Charts und verkaufte sich seitdem mehr als 30.000 Mal. Für das Buch erhielt das „Duo“ Meisheit/Mansini den Indie-Autor-Preis 2014.

2014 kam die eBook-Reihe „Im falschen Film“ hinzu, von der es mittlerweile drei Bände gibt, die sich über 50.000 Mal verkauft haben. Der neueste Streich von Vanessa Mansini ist „L.I.E.B.E.

In diesem Blog berichte ich vor allem über meine Erfahrungen als Drehbuchautor, Romanautor und Selfpublisher. Man kann aber auch einige Geschichten aus meinem Leben als Papa finden oder etwas über meine Anfänge bei der „Lindenstraße„. Und ich freue mich über jede Besucherin und jeden Besucher, besonders wenn sie oder er auch mal einen Kommentar oder Gruß hinterlässt.

Zu finden bin ich auch bei Twitter: @Meisheit

Und Facebook: Michael Meisheit

Oder auch in der FAZ: Artikel vom 3. Mai 2014