Das achte Kapitel

Dass es langsam ernst wird mit meinem Roman „Soap„, merkt man auch daran, dass ich heute zum letzten Mal ein Kapitel vorab veröffentliche. Es nicht einmal mehr ein ganzer Monat bis zum offiziellen Veröffentlichungstermin am Freitag, den 30. November. Und da ich in einer Woche beginne, die finale Version des Romans zu erstellen, macht danach Feedback zu einem einzelnen Kapitel keinen Sinn mehr. Natürlich ist das nicht der einzige Grund, warum ich hier stoppe. Ich mag halt den Cliffhanger am Ende dieses Kapitels besonders gerne …

Den Rest von „Soap“ kann man also nur lesen, wenn man den Roman als Taschenbuch oder eBook bei Amazon kauft. Im Moment hat man sogar noch Einfluss darauf, wieviel man dann dafür bezahlen muss. Wann gibt es so etwas schon einmal? Einfach an der Abstimmung über den Verkaufspreis auf der Startseite teilnehmen!

Damit sich keiner wundert: Die hier vorab eingestellten Kapitel werden bald wieder verschwinden. Später wird nur noch das erste Kapitel als Leseprobe online sein. Denn dann kann man die Kapitel ja allesamt im Buch lesen, wenn man möchte. Übrigens waren sich die meisten Testleser einig, dass „Soap“ erst nach dem achten Kapitel seine ganze erzählerische Klasse entfaltet. Falls noch jemand einen weiteren Teaser braucht.

Ach ja, und: Ich habe heute leider kein Foto für Dich!

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.