Aus dem Leben eines Autors …

Während ich gerade tief in diversen Arbeiten als Drehbuchautor stecke, kurz zwischendurch ein paar Neuigkeiten:

Second Life Lesung am 18.04.

Nach dem großen Erfolg meiner ersten Lesung in der virtuellen Welt „Second Life“ steht morgen eine weitere Lesung dort an. Ich werde ab 20 Uhr im „Virtuellen Köln“ aus meinem Roman „Soap“ und der Kurztextsammlung „Irgendwas ist immer“ lesen. Danach gibt es dann auch die Möglichkeit für Gespräche. Um teilzunehmen benötigt man allerdings einen Avatar von Second Life – dessen Einrichtung gar nicht so kompliziert ist und echt Spaß macht. Hier mal ein kleiner Führer, der auch mir geholfen hat bei der Erstellung meines virtuellen Autors. Und für die Profis gibt es hier die sogenannte SLURL, mit der man mich morgen Abend dann findet!

Köln_001

 

Abendessen

Bei meinem Wettbewerb „Gewinne einen Autor“ konnten ja nun gleich zwei glückliche Gewinnerinnen ein Abendessen mit mir einheimsen. Valérie Müller – die Gewinnerin der Abstimmung hier im Blog – hat sich dafür entschieden, dass ich sie und ihren Mann bekoche. Der große Abend wird nächste Woche Freitag in Brühl steigen!

Die Gewinnerin des Sonderpreises für den wunderbaren Soap-Tumblr Sonya Winterberg vertraut meinen Kochkünsten nicht so ganz, weswegen ich mit ihr und ihrem Mann voraussichtlich am 7. Juni in der Nähe von Dresden ein wunderschönes Restaurant aufsuchen werde.

 

KopfKino: Unglaubliche Welt

Der vermeintlich letzte Preis bei meinem Preisausschreiben „Gewinne einen Autor“ war ja die Möglichkeit, von mir einen Text nach eigener Wahl geschrieben zu bekommen. Der Gewinner Thomas Dellenbusch hat diesen Preis sofort eingefordert – und zwar als Vorwort für sein Buch „KopfKino: Unglaubliche Welt“, das diese Woche dann auch schon als Taschenbuch und eBook erschienen ist. Ich bin also sehr stolz, das spannende Buch mit meinem Vorwort hier präsentieren zu können: Es sind vier mittellange, spannende Geschichten mit einem Hauch Mystery, die nicht nur zum Lesen, sondern auch Vorlesen gedacht sind – so dass bei allen Beteiligten das Kopfkino angeregt wird! Schaut es Euch an!

KopfKino

2 Kommentare

BukTom Bloch aka Burkhard Tomm-Bub, M.A.

… ach, Du liebe Zeit. Und ich habe den Termin offensichtlich völlig „verpennt“!
Im unmittelbaren (PR-) Vorfeld und überhaupt.
Tut mir ehrlich leid!
Ich war nicht so wirklich fit, dieser Tage.
Hoffe es war trotzdem gut.
Autor und Inhalt garantiert, das weiß ich ja.
MfG
BukTom Bloch

Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.