Dreizehn Testleser

Die Würfel sind gefallen. Nach meinem Aufruf, dass ich Testleser für meinen Roman „Soap“ suche, haben sich bis gestern Nacht 41 Leute gemeldet! Das hat mich echt aus den Schuhen gehauen. Vor allem weil ich so viele nette Mails bekommen habe mit wirklichem Interesse an meiner Arbeit. Dafür möchte ich erst noch einmal allen danken.

Ich habe nun 13 Testleser ausgewählt, die in den nächsten Tagen das Manuskript zugesendet bekommen. Das sind deutlich mehr als ich ursprünglich geplant hatte, aber nun habe ich einen sehr schönen Querschnitt an Altersgruppen, Berufen und regionalen Hintergründen. Dabei habe ich nach einem recht komplizierten System mehrfach das Los entscheiden lassen, denn ich konnte mich oftmals nicht zwischen mehreren Bewerbern entscheiden. Den nicht ausgewählten bleibt der Trost, dass sie fast alle auch interessant waren, aber am Ende Pech hatten.

Alle Bewerber – ausgewählt oder nicht – habe ich bereits per Mail informiert. Falls jemand keine Mail bekommen hat, möge er sich schnell bei mir melden. Dies wird aber nicht die letzte Chance gewesen sein, an der Erstellung meines Romans mitzuwirken. Ich werde weiterhin berichten und Meinungen einholen wie aktuell z.B. zu den Ideen für das Buchcover.

Nun rücke ich also das ganze Manuskript heraus. Ich muss zugeben, dass ich aufgeregt bin. Zwar bin ich es als Drehbuchautor gewohnt, dass meine Arbeit gelesen und kritisiert wird, aber es ist mein erster Roman und es sind größtenteils mir völlig unbekannte Leute, die hier lesen. Ich bin sehr gespannt auf die Rückmeldungen und werde natürlich auch darüber berichten, wie es mir damit gegangen ist. Bis Mitte Oktober wird nun aber erst einmal von den Testlesern gelesen. Und hier im Blog kann man sich ab Freitag dann immerhin schon mal das zweite Kapitel anschauen …

4 Kommentare

Edith Nebel

Den Schwaben in dem Manuskript muss man uuuuunbedingt ein g’scheites Schwäbisch beibringen, sonst gibt’s hinterher Klassenkeile von der Südstaatenfraktion. Ich werde die mal „synchronisieren“. 🙂

Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.